Die Hotspots der Promis

Veröffentlicht am 01.08.2015 von First Class Estate

Mallorca zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen im Mittelmeer. Die Insel punktet mit gepflegten Stränden, ausgezeichneter Wasserqualität und einer artenreichen Pflanzenwelt. Naturliebhaber schätzen die abwechslungsreiche Landschaft, malerische Orte sind nicht nur an der Küste, sondern auch im Landesinneren zu finden. Die Bergkulisse bietet einen interessanten Kontrast zur flachen Küste. Natürlich trägt auch das abwechslungsreiche Nachtleben und das attraktive Freizeitangebot dazu bei, dass Gäste immer wieder gerne nach Mallorca reisen. Die Baleareninsel zieht jedoch nicht nur Menschen an, die für ein oder zwei Wochen so richtig von der Hektik des Alltags abschalten möchten. Auch Prominente aus Film, Musik und Politik sind regelmäßig hier anzutreffen. Als eine der ersten Prominenten, die regelmäßig Zeit auf Mallorca verbrachten, ist Kaiserin Sissi zu nennen. Wie die Promis heute schätzte sie damals schon das milde Klima zu jeder Zeit des Jahres. Viele Stars verbringen sogar mehrere Monate im Jahr auf der Insel. Immer wieder hört man in den Medien von Schauspielern, Sängern und anderen Promis, die sich auf Mallorca eine Villa kaufen. Hat man Glück, kann man also während des Aufenthalts auch Stars über den Weg laufen. Allerdings muss man dazu wissen, welcher Teil der Insel als Hotspot der Promis zählt.

Mallorca

Port d´Andratx

Obwohl es nahe dem kleinen Küstenstädtchen keine bemerkenswerten Strände gibt, hat sich Port d´Andratx als Hot Spots für Prominente etabliert. Dieser Umstand liegt vermutlich daran, dass die meisten Stars eine Luxusyacht im Hafen liegen haben. Somit können die schönsten Badeplätze der Insel jederzeit mit dem eigenen Schiff erreicht werden. Port d´Andratx liegt abseits vom Massentourismus, hier wurden keine Bettenburgen errichtet. Auf der Halbinsel La Mola sind besonders viele Villen und Fincas von Prominenten aus Film, Fernsehen, Pop und Politik zu finden. Als sich immer mehr Stars für den Küstenort interessierten, sind die Grundstückspreise rasch in die Höhe geschnellt. Heute zählt die Halbinsel La Mola zu den teuersten Pflastern Mallorcas. Für Touristen hat Port d´Andratx im Vergleich zu anderen Regionen relativ wenig zu bieten. Zwar zahlt sich der Besuch des Yachthafens wegen der imposanten Schiffe und Boote in jedem Fall aus, allerdings ist der fehlende Strand ein Grund warum nur wenig Besucher über einen längeren Zeitraum in der Stadt verweilen. Es zahlt sich in jedem Fall aus, einen Spaziergang entlang der Uferpromenade zu machen.

Puerto Portals

Im Küstenort im Südwesten der Insel ist der teuerste Yachthafen der Insel zu finden. Alles was Rang und Namen hat, möchte hier den Anker auswerfen. Die 700 Plätze sind über Jahre hinweg ausgebucht, selbst wer genug Geld hat muss also oft lange auf einen Liegeplatz im Hafen warte. Direkt vor dem Hafen ist mit dem Tristan eines der exquisitesten Restaurants der Insel zu finden. Manchen Promis wird das Essen sogar direkt von der Küche in die eigene Yacht serviert. Fragt man den Hafenbesitzer über den Grund für den Erfolg seines Liegeplatzes, wird der Umstand erwähnt, dass Reisebusse im Gelände verboten sind. Somit wird den Stars und Prominenten beim Sonnenbaden Intimsphäre geboten. Schließlich möchte sich nicht jeder Popstar oder Schauspieler von jedem Mallorca-Urlauber fotografieren lassen. Die spanische Königsfamilie kann man mit etwas Glück beim Frühstücken auf der Terrasse des Restaurants „Flanigan“ ebenfalls am Hafen beobachten. Neben dem Hafen bietet die Stadt auch exklusive Einkaufsmöglichkeiten. Geschäfte aller bekannten Luxusartikelmarken reihen sich nebeneinander. Interessantes Detail am Rand: In Puerto Portals kann man sogar im Hochsommer Pelzmäntel kaufen. Luxushotels wird man in dem Ort vergeblich suchen. Die nächste Unterkunft der besten Kategorie liegt etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Die Spanische Königsfamilie

Ist man daran interessiert, beim Urlaub auf Mallorca einen Blick auf den spanischen Hochadel zu ergattern, sollte man sich in der Nähe des Marivent Palasts in Cala Mayor in der Nähe der Hauptstadt Palma de Mallorca aufhalten. Der Palast dient der spanischen Königsfamilie nämlich im Sommer als Urlaubsresidenz. Immer häufiger werden kritische Stimmen laut, die fordern den Palast in jenen Monaten, wo er nicht von der Königsfamilie genutzt wird, für das breite Publikum zu öffnen. Damit könnte man die teure Instandhaltung des Gebäudes finanzieren. Traditionell verbringen die Royals nur den August auf Mallorca, um auszuspannen und ausgiebige Segeltouren zu unternehmen.

Interesse an der Trauminsel geweckt?

Stöbern Sie in einer Auswahl von über 1000 Immobilien.

Jetzt Immobilien auf Mallorca finden