Die besten Strände

Veröffentlicht am 11.08.2015 von First Class Estate

Nur wenige Flugstunden von Mitteleuropa entfernt präsentiert sich Mallorca mit einer
eindrucksvollen Naturkulisse. Zu jeder Jahreszeit entfliehen Urlauber der Hektik des Alltags zu Hause, um auf der Baleareninsel zu entspannen. Aber auch aktive Menschen kommen auf Mallorca voll auf ihre Kosten. Die abwechslungsreiche Landschaft lädt zum Wandern oder Radfahren ein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten erwarten kulturinteressierte Gäste. Während der warmen Jahreszeit kommen die meisten Urlauber natürlich zum Badeurlaub auf die Insel. Kein Wunder, Mallorca bietet ein Eldorado für Wassersportler. Wer Ruhe und Entspannung sucht, bucht am besten in einem kleineren Küstenort. Familien sind in Regionen mit flach abfallendem Strand an der richtigen Adresse. Mallorca ist in der ganzen Welt für das unvergleichbare Nachtleben bekannt. Hier eine Übersicht der schönsten Strände, die teilweise nicht allgemein bekannt sind:

Mallorca Strand

Es Trenc

Der Strand im Südwesten der Insel ist vor allem bei Familien beliebt. Der sechs Kilometer lange Sandstrand bietet jede Möglichkeit zum Spielen und Sandburgen bauen. Zwischen Sa Rápita und Colónia findet man beste Bedingungen für einen Tag am Meer. Wer etwas Schutz vom Trubel sucht, zieht sich in die Dünen im Hinterland zurück. Teilweise kann man am Es Trenc Liegen mieten, auch ein FKK Abschnitt ist vorhanden. Wer mit dem Mietauto unterwegs ist, sollte bedenken dass Parken meist kostenpflichtig ist.

Sa Calobra

Möchte man an diese kleine Badebucht gelangen, muss man eine abenteuerliche Anreise auf sich nehmen. Immerhin muss man mit dem Auto eine 13 Kilometer lange Serpentinenstraße bewältigen und dabei 780 Höhenmeter überwinden. Als Belohnung wartet ein kleiner, nur 50 Meter breiter Strand. Alte Bäume spenden genügend Schatten, sodass man es auch an besonders heißen Tagen gut hier aushält.

Portals Vells

Wer im beliebten Urlaubsort Magaluf gebucht hat, sollte einen Ausflug nach Portals Vells einplanen. Nur 8 Kilometer von Magaluf entfernt sind vier kleinere Strände zu finden. Die Bucht liegt so geschützt, dass sich der Wellengang in Grenzen hält. Somit sind die Strände bei Portals Vells ideal zum Schnorcheln geeignet.

Cala Ratjada

Wassersportler kommen am Strand Cala Agulla voll auf ihre Kosten. Hier weht rund um die Uhr eine frische Brise, Surfer finden hier exzellente Bedingungen vor. Wer nicht mit eigener Ausrüstung anreist, kann am Strand das nötige Equipment ausleihen. Die Calla Ratjada gilt als Eldorado für Freizeitsportler. Das Angebot reicht vom Tretbootfahren über Wasserski bis hin zum Beachvolleyball. An der Cala Agulla besteht die Möglichkeit, Liegen aus zu borgen, eine Strandbar sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.

Platja de Muro

Der vier Kilometer lange und 30 Meter breite Sandstrand in der Bucht von Alcudia ist bei Familien und Sportlern gleichermaßen beliebt. Die Küste fällt flach ab und der Wellengang ist vergleichsweise flach. Das Freizeitangebot am Platja de Muro lassen keine Wünsche offen: hier kann man Bananaboot-Fahren, Kitesurfen, Tauchen, Segeln oder Surfen. Wer Pause vom Wasser benötigt, kann am Strand Volleyball spielen. Das Hinterland ist mit Pinien bewaldet, die wohltuenden Schatten spenden.

Cala Torta

In zartes türkis ist das Wasser an der Cala Torta getaucht. Die Bucht befindet sich im Norden der Stadt Artà. Allerdings ist die Küste für Familien mit kleinen Kindern wenig geeignet, da das Meer rasch tief abfällt.

Cala Varques

Traumhaften Sand und ein wahres Paradies bietet Cala Varques im Osten Mallorcas. Hinter dem 70 Meter langen und 50 Meter breiten Strand befindet sich ein Kiefernwald. Während man sich am Strand entspannt, kann man öfters an den Klippen und Felsen Freikletterer beobachten. Möchte man einen Tag am Cala Varques verbringen, ist zu bedenken dass es hier keine Strandbar gibt.

Platja s’Amarador

Reiseexperten bezeichnen diesen Strand sogar als schönste Bucht Europas. Trotzdem ist die Bucht wenig überlaufen. Man Platja s’Amarador mit dem Auto nicht direkt erreichen, sondern muss einen rund 500 Meter langen Fußweg auf sich nehmen. Der Strand liegt abseits der Bettenburgen und ist von Urlaubsgästen noch relativ wenig frequentiert.

Cala Mitjana

Nur wenige Kilometer vom bekannten Ferienort Cala d´Or entfernt ist der ruhige Strand Cala Mitjana zu finden. Wegen dem besonders flach abfallenden Ufer und dem feinen Sand ist die Cala Mitjana ein Geheimtipp für Familien. Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, sollte unbedingt den Kinderwagen mitnehmen, da man vom Parkplatz bis zum Strand einen rund 20 minütigen Fußweg in Kauf nehmen muss. An der Strandbar kann man kleine Erfrischungen kaufen, Wassersportangebote sind hier nicht zu finden.

Interesse an der Trauminsel geweckt?

Stöbern Sie in einer Auswahl von über 1000 Immobilien.

Jetzt Immobilien auf Mallorca finden