Clever essen und schlau sein – So wirkt Brain Food

Veröffentlicht am 15.02.2017 von First Class Estate

Schlaue Menschen überlegen sich genau, was sie wie tun. Das reicht von der Auswahl der Pflegeprodukte, über den Kauf von Fahrzeugen oder Immobilien auf Mallorca bis hin zur Zusammenstellung der Lebensmittel. Viele betreiben dabei einen sehr hohen Aufwand, doch das ist eigentlich gar nicht nötig. Wer weiß, was er will, wird dies mit wenigen Schritten erhalten können. Das gilt übrigens auch für Häuser, hier kann der professionelle Makler helfen. Auch bei Autos kann der Fahrzeugvermittler hilfreich zur Seite stehen und bei der Ernährung genügen wenige Informationen, und schon kann man sich sprichwörtlich schlau essen.

Was ist Brain Food?

Der Begriff Brain Food stammt aus der englischen Sprache und bedeutet nichts anderes als Futter fürs Gehirn. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass bestimmte Lebensmittel dafür sorgen können, dass das Gehirn in seiner Funktion unterstützt wird. Noch dazu sind diese Lebensmittel in der Lage die Gedächtnisleistung auf Vordermann zu bringen. Für eine bewusste Ernährung ist lediglich wichtig, dass die Lebensmittel intelligent kombiniert werden. So kommt Abwechslung auf den Tisch und davon profitiert der gesamte Körper. Er wird so ideal mit allen wichtigen Stoffen versorgt. Doch was genau sind nun Lebensmittel, die das Gehirn boosten können? Überraschender Weise ist die Palette sehr breit aufgestellt, sodass hier garantiert jeder voll auf seine Kosten kommen kann. Kulinarisch sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt.

Das sind die Top Lebensmittel fürs Gehirn

Garnelen, Wein und gute Laune? Nicht schlecht, denn vor allem Garnelen und Wein sollen dem Gehirn besonders zuträglich sein. Wichtig dabei ist: Die Menge macht's. Garnelen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, welche sich ausgezeichnet auf die Gehirnaktivitäten und die Zellen auswirken. Beim Wein gilt die Faustformel: Ein Glas am Tag genügt. Wer es besonders gesund machen möchte, nimmt anstelle Wein einfach Traubensaft. Davon darf ruhig mehr genossen werden, denn er soll das Kurzzeitgedächtnis verbessern. Dies liegt darin begründet, dass er die Produktion von Dopamin, einem Neurotransmitter, anregen s oll. Diese verknüpfen die Synapsen im Gehirn miteinander. Darf es etwas Obst sein? Ein Apfel ist sehr reich an Vitamin C. Besonders in der Schale stecken wichtige Nährstoffe. Zudem wird ein Müsli oder Pfannkuchen besonders lecker, wenn dazu Blaubeeren gereicht werden. Diese sind ideal für das Gehirn, denn sie sollen dessen Gesundheit unterstützen und die Nervenaktivitäten verbessern können.

Lecker schlemmen und fit im Kopf werden

Im mediterranen Raum ist es das Öl überhaupt. Ohne Olivenöl kommt hier kein Haushalt aus. Kein Wunder, denn die leckeren Oliven wachsen ja auch hier reichlich. Laut Untersuchungen soll der regelmäßige Genuss von Olivenöl sogar Alzheimer vorbeugen können. Genau genommen, soll sich dadurch das Risiko an Alzheimer zu erkranken deutlich reduzieren lassen. Enthalten sind im wertvollen Öl Wirkstoffe wie Oleocanthal. Im Gehirn docken sich immer wieder Proteine an, welche dann miteinander kommunizieren. Der Wirkstoff kann dafür sorgen, dass diese Kommunikation unterbunden wird. Dies hat große Auswirkungen auf die Gedächtnisleistung. Ein weiterer Kollege aus der Küche, der auch in Mallorca gerne zu Speisen kombiniert wird ist der Knoblauch. Er weißt einen hohen Anteil an antibakteriellem und antiviralem Wirkstoff auf. Damit unterstützt er sowohl das Immunsystem als auch das Gehirn. Durch die enthaltenen Antioxidantien soll sich eine positive Wirkung auf das Gehirn ergeben. Übrigens: Den höchsten Gehalt an Antioxidantien enthält der Knoblauch im rohem Zustand.

Ganz nebenbei das Gehirn flott machen

Was gibt es angenehmeres als in seiner Mallorca Immobilie zu sitzen, oder auf der Terrasse, den Anblick der Landschaft zu genießen und dabei in geselliger Runde zu schlemmen. Mit den Brain Food Zutaten lässt sich ein herrlicher Grillabend oder ein opulentes Mahl zubereiten. So kann neben der angenehmen Runde auch das Gehirn von dem genussvollen Abend profitieren. Den leichten Wind in den Haaren, das Rauschen des Mittelmeeres und das Zirpen der Grillen, versetzen den Körper dann in gute Stimmung. Dies wiederum ist übrigens etwas sehr gesundes für den gesamten Organismus. Durch die ausgeschütteten Hormone, werden Stress und Anspannung neutralisiert. Die gute Laune hat auch einen positiven Effekt auf das Gehirn, denn es kann endlich einmal loslassen und sich erholen. Brain Food lässt sich also perfekt mit dem persönlichen Lifestyle verbinden. Um das Gehirn zu unterstützen benötigt es keinen Kopfstand, sondern einfach nur leckere Zutaten und genussvolle Momente.

Interesse an der Trauminsel geweckt?

Stöbern Sie in einer Auswahl von über 1000 Immobilien.

Jetzt Immobilien auf Mallorca finden